Leasing-Rückläufer aufbereiten: Oxydationsschäden und Beschädigungen beseitigen

Leasing-Rückläufer stellen oft ein großes Problem dar. Hohe Abnutzungen und kleine Beschädigungen machen die Rückgabe für den Leasingnehmer sehr teuer. Damit Abstandszahlungen beim Leasing-Rückläufer nicht ins Unendliche wachsen: Mit Smart-Repair oder gleich mit CNC-Glanzdrehen kein Problem. Der Einsatz lohnt sich eigentlich immer.

Auch so genannte Oxydationsschäden sind bei Rückläufern ein echtes Problem. Die Felgenbetten sehen oft sehr hässlich und abgenutzt aus, oder es bilden sich kleine weiße Risse in der Beschichtung. Diese Schäden treten hauptsächlich bei ab Werk polierten/glänzenden Felgen auf.

Bei solchen Schäden muss bei der Bearbeitung Material innerhalb der Werkstoleranzen abgenommen werden, um für den weiteren Arbeitsablauf wieder „gesundes“ Material zu erhalten. Danach erhält man am Schluss eine dem Original entsprechendes Bild und kann dieses mit unserem speziellen Klarlack für Leichtmetallfelgen dauerversiegeln.